Erstlehre-Mastermind

Deine Gruppe für den Einstieg in die Hochschullehre – Ermutigung und Klarheit

An meine ersten Jahre als Dozentin kann ich mich noch gut erinnern. Vor jeder einzelnen Lehrveranstaltung habe ich mir stundenlang Gedanken gemacht. Damit meine ich nicht nur, dass ich die Einheit ziemlich detailliert geplant habe, sondern auch, dass ich mir wirklich sehr viele Gedanken gemacht habe.

Man könnte auch sagen, ich habe mich einen großen Teil der Zeit gesorgt: Was, wenn ich den Stoff nicht durchbekomme? Was, wenn ich auf eine Frage der Studierenden spontan keine gute Antwort weiß? Und überhaupt, werden die mich ernstnehmen? In den Sprechstunden zu Abschlussarbeiten war es nicht viel besser. Ich habe mich mehr als einmal verwirren lassen von den Anliegen der Studierenden. Ich habe mich hineinziehen lassen in deren Gedankenstrudel, anstatt einfach einmal zu sagen „Stop, dieser Ansatz bringt uns jetzt nicht weiter!“.

Ich habe Didaktikbücher gewälzt ohne Ende und wurde nicht schlauer. Ich sah die Kollegen und wunderte mich über deren Abgeklärtheit. Wie bekamen die das nur alles hin, so scheinbar locker und ohne größere Mühe? Getraut zu fragen habe ich mich damals nicht. Gleichzeitig kam mir die Vorgehensweise mancher Kollegen falsch vor: viel zu unflexibel, zu sehr an den Studierenden vorbei. Aber wer war ich denn, dass ich einfach einmal etwas Neues ausprobieren durfte?

  • Du würdest am liebsten alle hochschuldidaktischen Kursangebote auf einmal belegen?
  • Oder Du hast sie belegt und fühlst Dich immer noch unsicher?
  • Du würdest Dich gern mit Deinen Kollegen austauschen, aber manche Fragen sind Dir einfach zu peinlich?

In der Mastermind-Gruppe begleite ich Dich auf Deinem Weg zu Deinem individuellen Ansatz in der Lehre. Ich halte nichts von 08/15-Vorgehen. Wenn Du Lust hast zu entdecken, wie bereichernd das Lehren sein kann (anstatt dauernd darüber zu klagen, wie hoch die Lehrbelastung ist), dann ist die Gruppe etwas für Dich.

Gelungene Lehre

Niemand weiß, was gute Lehre in Deinem Kontext letztlich ausmacht. Wir finden gemeinsam heraus, wie Dein Weg aussehen soll – damit Du so lehren kannst, dass es Dir gut damit geht und die Studierenden etwas lernen.

Gemeinsam denken statt belehren

Vielen, die in der Hochschullehre tätig werden, geht es darum, etwas an die nächste Studierendengeneration weiterzugeben. Dieses Weitergeben funktioniert mit dem Nürnberger Trichter aber so gut wie nie, sondern produziert oft nur Frust auf beiden Seiten. Es geht auch anders.

Reflexion und Bestätigung

Wir arbeiten in einer kleinen Gruppe mit maximal fünf Personen, so dass alle zu ihrem Recht kommen – nämlich gehört und gesehen zu werden. Du stellst Deine Fragen und bekommst Antworten. Du erhältst einen Raum zur Reflexion und ja, auch zur Bestätigung. An Deiner Hochschule klopft Dir nämlich selten nach der Lehrveranstaltung jemand auf die Schulter. Zumindest virtuell übernimmt das die Mastermind-Gruppe.

Möchtest du…

  • eine stabile Grundlage für Deine Lehrtätigkeit schaffen?
  • Klarheit über Deine Ausrichtung in der Lehre?
  • erfahren, wie Du die Lehre nicht als Belastung, sondern als Freude und Bereicherung erfahren kannst?
  • Sicherheit und Orientierung für Deine Lehre bekommen?

Wenn Du beim Lesen der Fragen mehrfach zugestimmt hast, dann bist Du hier goldrichtig.

So ist die Mastermind aufgebaut

Kleine Gruppe: Die Mastermind-Gruppe besteht aus maximal fünf Personen. So bekommen alle auch wirklich genügend Aufmerksamkeit.

Online-Sessions: Wir treffen uns alle vier bis sechs Wochen live für 60 bis 90 Minuten in einem Zoom-Raum (insgesamt fünf Termine). Der erste Termin findet am 23. März am Vormittag statt, alle weiteren Termine legen wir gemeinsam fest. Nach einem kurzen Input von mir haben wir viel Zeit für Deine Fragen.

E-Mail-Support: Ich biete allen die Möglichkeit, mich zwischendurch anzuschreiben, wenn Fragen auftauchen, oder wenn Themen entstehen, die nicht in der Gruppe besprochen werden sollen.

Zugang zu meinem Wissen und meiner Erfahrung: Ich teile großzügig mit Dir, was ich bisher lernen durfte.

Start: März 2020

Welche Themen erwarten Dich?

Unsere Erstlehre-Mastermind dreht sich im Wesentlichen um Deinen Einstieg in die Hochschullehre. Außerdem sprechen wir über angrenzende Themen, die Dir Deine Zeit an der Hochschule erleichtern.

Einstellung zur Lehre: Das macht den Unterschied

Semesterplanung: So bist Du gedanklich immer einen Schritt voraus

Lehrplanung für die einzelnen Einheiten: Klarheit und Freiraum statt Lehr-Korsett

Studierendenzentrierung: Nur ein Buzzword oder der einzige sinnvolle Weg?

Die ersten Beratungsgespräche gut überstehen: Wie Du Dich studentischen Anliegen sinnvoll widmest

…und mehr!

Für wen ist die Mastermind gedacht?

Die Erstlehre-Mastermind richtet sich an (angehende) Hochschullehrende, die…

  • noch über gar keine oder nur ein, zwei Semester Lehrerfahrung verfügen
  • mehr aus der Lehre machen wollen und nicht einfach nur ihr Deputat erfüllen
  • bereit sind, ihren eigenen Weg in der Lehre zu suchen
  • den Austausch mit anderen Hochschullehrenden schätzen
  • sich von meiner Lehrphilosophie angesprochen fühlen

Du bist genau richtig, wenn

  • Du ein Programm suchst, das Du leicht in Deinen Alltag integrieren kannst
  • Du Deine Fragen genau dann klären möchtest, wenn sie auftauchen

Die Teilnahme an der Mastermind-Gruppe ist dabei deutlich günstiger als die Einzel-Zusammenarbeit mit mir.

Deine Investition

  • 6-monatige Teilnahme an der Erstlehre-Mastermind von März bis September 2020
  • 5 Gruppen-Sessions live in Zoom
  • E-Mail-Support für wichtige Fragen zwischendurch

425 Euro

 Oder Du zahlst in sechs monatlichen Raten à 71 €.

Anmelden

Schreib‘ mir bitte einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Interesse an der Mastermind, Start März 2020“ an andrea.klein@wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de. In die Mail schreibst Du mir ein paar Sätze zu Dir. Alles Weitere leite ich dann in die Wege.

 

Anmeldeschluss ist der 16.03.2020

 

Fragen und Antworten

 

Wie viel Zeit sollte ich für die Mastermind-Gruppe einplanen?

Das liegt natürlich an Dir. Gehe von ein bis zwei Stunden in der Woche aus, wenn Du mit den Inhalten arbeiten und die Gruppen-Sessions vor- und nachbereiten möchtest.

Wo kann ich das Programm derErstlehre-Mastermind sehen?

Es gibt kein festes Programm, sondern eher einen Rahmen. So flexibel wie ich in der Lehre mit den Studierenden arbeite, arbeite ich auch in der Mastermind-Gruppe- Dann decken wir die für Dich aktuellen Fragen ab, anstatt Zeit zu verplempern.

Wie funktioniert ein Zoom-Raum?

Ein Zoom-Raum ist ein virtueller Besprechungsraum. Um beitreten zu können, bekommst Du einen Einladungslink von mir zugeschickt. Für die aktive Teilnahme an unseren Mastermind-Treffen benötigst Du ein Mikrofon (das von Deinem Handy reicht völlig aus) und eine Webcam.

Was passiert, nachdem ich mich für das Anmeldegespräch eingetragen habe?

Wir vereinbaren einen Termin für unser erstes Kennenlernen. Nachdem ich alle Gespräche geführt habe, stelle ich eine passende Gruppe zusammen.

Kann ich eine zusätzliche Einzelberatung buchen?

Selbstverständlich kannst Du während des Semesters eine Einzelberatung mit mir zum Spezialpreis buchen.

Kann ich die Erstlehre-Mastermind auch später noch buchen?

Meine Mastermind-Gruppen starten zweimal im Jahr zu bewusst gewählten Zeitpunkten, nämlich kurz vor bzw. zu Semesterbeginn (je nach Hochschule). Wenn der Anmeldeschluss vorbei ist, kannst Du Dich auf die Warteliste für die nächste Gruppe setzen.

Was passiert nach dem Semester?

Nach Ablauf der Mastermind kannst Du verlängern. Ich mache Dir rechtzeitig ein Anschlussangebot.

Kann ich in Raten zahlen?

Wenn Dir das lieber ist, zahlst Du in monatlichen Raten (6 x 71 Euro).

Welche Zahlungsarten gibt es?

Du zahlst per Überweisung.

Ist die Erstlehre-Mastermind das Richtige für mich?

Die Mastermind-Gruppe richtet sich an Personen, die gerade in die Lehre einsteigen. Wenn Du unsicher bist, vereinbare doch einfach ein Gespräch mit mir.

Noch Fragen?

Bitte schreibe mir in dem Fall einfach eine Mail an andrea.klein@wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de.

Deine Mastermind-Leiterin

Nimm einmal ein paar Bücher zur Hochschuldidaktik zur Hand. Vieles wird ähnlich sein, manches widersprüchlich… Bis Du die alle gelesen hast und Dir dann noch überlegt hast, wie Du selbst lehren willst, wird einige Zeit ins Land gehen.

Bei Deiner Entwicklung helfe ich Dir gern. Wir nehmen keine Abkürzung, sondern betreten erst einmal einen Umweg. Danach aber steht Deine Lehre auf einem soliden Fundament. Es ist meine tiefe Überzeugung, dass wir als Lehrende nur dann wirklich gut sind, wenn wir selbst Freude in der Lehre empfinden.

Für mich als Dozentin, Coach und Autorin dreht sich alles um wissenschaftliches Arbeiten. Das ist weit mehr als nur Zitieren, das ist die Sozialisation in ein Fach. Daher kann ich Dir auch dabei sehr gut helfen, wie Du Deine Studierenden sinnvoll in das Fach begleitest, das sie gerade erobern.

Du willst Dich anmelden?

Bitte schreibe mir eine Mail an andrea.klein@wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de,  Betreff „Interesse an der Mastermind, Start März 2020“. In die Mail schreibst Du mir ein paar Sätze zu Dir. Alles Weitere leite ich dann in die Wege.